Fashion-Bloggerin Vanessa Joleena von Joleena-Fashion

Joleena Fashion – Das ist der Fashion-Blog von Vanessa Joleena aus Hamburg. Auf diesem vereint die junge Blondine ihre Leidenschaft fĂŒr Mode und fĂŒr ihre Stadt Hamburg. Neben dem Blogging hat Joleena noch ein weiteres großes Talent: Die Musik. Joleena singt fĂŒr ihr Leben gern und hat auch schon ihre erste Single veröffentlicht. Ich habe mit der musikalischen Fashion-Liebhaberin ĂŒber Mode, Musik & die Fashion-Szene Hamburg gesprochen.

+ Sponsored

+

Mode-Bloggerin Joleena: Mode & Musik!

FIV: Joleena, die letzten Wochen waren aufregend fĂŒr dich: Neben dem Mode-Blogging standest du auf der BĂŒhne und hast gesungen. WOW…soviel Talent steckt in dir! Wie kamst du von Fashion zur Musik und schließlich zu deinem ersten Auftritt?

Das stimmt wirklich! Ich singe schon, seit ich sprechen kann, also eigentlich war die Musik zuerst da! Dass es sich nun ergab, dass ich ein Album aufnehmen konnte, passierte ĂŒber ein paar glĂŒckliche ZufĂ€lle und tolle Begegnungen in meinem Leben, die ĂŒbrigens ohne den Blog vielleicht niemals entstanden wĂ€ren. Als dann Lascana meine erste Single-Auskopplung fĂŒr ihren TV-Spot auswĂ€hlte, fragten sie mich auch direkt, ob ich mit meinem Song den Cool Man Contest eröffnen wĂŒrde. Und ich sagte ja und plötzlich fand ich mich vor meinem ersten Auftritt neben Ruth Moschner wieder, die mir viel GlĂŒck wĂŒnschte.

FIV: Ich hoffe wir werden, trotz deiner Musik-Karriere, nicht weniger via joleena-fashion.com von dir hören? Wie vereinbarst du die Musik mit deinem Fashion-Blog?

Da ich gerade sowieso daran arbeite ein neues Blogkonzept zu entwickeln, wird der Fashionblog auch etwas mehr musikalischen Inhalt bekommen. Und ich hoffe, dass fĂŒr meine Leser Musik ein genauso interessantes Gebiet ist wie Fashion. Bei mir sind die beiden Bereiche gleichauf und ich mag es sie zu kombinieren.

Hamburg – eine Perle

FIV: Hamburg, eine Perle! Ja, aber was macht Hamburg fĂŒr dich als Fashion-Begeisterte und Kreatrive besonders aus?

Ich bin so wahnsinnig Hamburg-verliebt, diese Stadt fĂŒllt jeden Zentimeter Inspirationbedarf aus. Wir haben viele verschiedene Stadtteile und jeder erscheint wie eine eigene kleine Stadt mit Besonderheiten. Am liebsten halte ich mich an der Elbe, an der Alster oder an meinen Lieblings-Hotspots in Schanze, EimsbĂŒttel oder Eppendorf auf. Das einzige, was mich Hutbegeisterte nervt, ist der stetige Nordwind.

+ Sponsored

+

FIV: Wie sieht die Fashion-Szene von Hamburg aus? Wie ist der typische Hamburger-Style?

Die NĂ€he zum Norden macht auch den Hamburger Style aus. Wir haben weniger Berlin/90erJahre-Looks und dafĂŒr mehr skandinavische Designlabels. Der Hamburger Style ist elegant, chic aber bequem.

FIV: Warum ist Hamburg fĂŒr dich eine Mode-Stadt?

Hamburg als Tor zu Welt (wie sich die Hamburger gerne bewerben) mit dem großen Hafen und der NĂ€he zum Wasser macht vielleicht genau das aus; Hier wird nicht lang geschnackt. Mode muss hier die kĂŒhlen Brisen aushalten und den verregneten Tagen standhalten. Ich mag die ruhige BodenstĂ€ndigkeit der Hamburger.

Joleena: „Mode als Ausdruck des Charakters“

FIV: Was möchtest du auf deinem Fashion-Blog vermitteln?

Dass Mode nicht nur an der OberflĂ€che kratzt, sondern dass wir sie benutzen als Element um unseren Charakter auszudrĂŒcken. „Kleider machen Leute.“ – wir entscheiden, wer wir sein wollen und genau so ziehen wir uns an. Vor allem möchte ich zeigen, dass wir alle die gleichen Schicksale und Gedanken haben, ich teile meine Welt ohne mich zu schĂ€men, weil ich weiß, dass jede Frau da draußen Ă€hnliche GefĂŒhle und Gedanken hat.

FIV: Was gefÀllt dir an deinem Job als Bloggerin besonders?

Dass ich so viel erleben darf, macht mich wirklich glĂŒcklich. Ich habe nicht nur viele, tolle Menschen durch das Bloggen kennengelernt, ich habe tolle Events und Gelegenheit wahrnehmen dĂŒrfen und was mich am allermeisten nachhaltig freut: Ich habe auch Challenges und Überforderungen durchgezogen, die mich ĂŒber mich haben hinauswachsen lassen. Ich schaue auf eine sehr spannende Zeit zurĂŒck.

+ Sponsored

+

FIV: Was sind die Hamburger „Hot-Spots“ als Fashion Victim?

Mein Shopping-Trip beginnt nicht in der Mönckebergstraße sondern in den Hohen Bleichen, wo & other Stories, H&M Trend, Zara Home und COS zu finden sind. Außerdem besuche ich gerne American Apparell und Urban Outfitters am GĂ€nsemarkt. Inzwischen kaufe ich auch sehr gerne hĂŒbsche Sportklamotten, weil es mich tatsĂ€chlich pusht auch beim Sport „professionell“ gekleidet zu sein. Das mache ich dann gerne bei Stadium, unserem neuen Schweden-Export. GegenĂŒber ĂŒbrigens Monki und Weekday. Was ich auch sehr liebe, sind die Boutiquen und LĂ€dchen in der Schanze: Kauf dich glĂŒcklich, Lille/Stor oder Frida. Wer sich auch fĂŒr Interior interessiert: Wohngeschwister am Großneumarkt oder Mini Market in der Schanze sind empfehlenswert.

Joleena ĂŒber Stil & Inspiration

FIV: Inwiefern inspiriert dich Hamburg als Stadt und in deinem Look?

Hamburg zwingt mich vor allem zu bestimmten Looks, weil hier manchmal Temperaturwechsel von gefĂŒhlten 20 Grad stattfinden. Sich morgens „einfach mal so“ ein Kleidchen anziehen, weil Wettervorhersage 30° ankĂŒndigte ist gefĂ€hrlich. Man muss immer einen Cardigan mitnehmen oder den Regenschirm. Cape, wasserfeste Schuhe und Schal gehören zur Grundausstattung.

FIV: Wie wĂŒrdest du deinen Style beschreiben?

Momentan bin ich eher Rock-Chic, wenn es diese Bezeichnung so gibt. Ich mag StilbrĂŒche; wie z.B. Chic mit Sportswear oder ein gemĂŒtlicher Pulli mit zerrissener Jeanshose oder Zartrosa mit Lederjacke.

FIV: Was ist dein absoluter Styling-Tipp?

Seit Jahren in und out, aber diesen Winter DEFINITIV und unausweichlich zurĂŒck: Overknee-Stiefel.

FIV: Liebe Vanessa Joleena, vielen Dank fĂŒr das Interview!

Mehr Informationen ĂŒber Bloggerin Vanessa Joleena:

www.joleena-fashion.com