DIY-Accessoires – Es muss nicht immer etwas von der Stange sein

Accessoires sind mindestens genauso wichtig wie unser Outfit selbst. Erst mit den richtigen Accessoires kommen die meisten Kleidungsstücke zur Geltung und viele von uns suchen dafür etwas ganz Individuelles. Natürlich lassen sich die Hersteller von Schmuck und Accessoires viel einfallen und es gibt tolle Sachen zu kaufen, aber wer wirklich etwas ganz Besonderes haben möchte, der macht seine Accessoires am besten selbst! Das Ergebnis sind garantierte Unikate. Wer hat in seiner Kindheit nicht selbst Armbänder geflochten oder zusammengesteckt? Das selbst gewebte Freundschaftsarmband war etwas ganz Besonderes unter besten Freundinnen. Wir wollen euch ein paar Ideen mit auf den Weg geben, um selbst zu kreativen Modemacherinnen zu werden. DIY-Accessoires sind eine tolle Gelegenheit, Stoffreste, Perlen oder alte und kaputte Schmuckteile zu recyceln und für wenig Geld und mit ein paar Werkzeugen kann jeder Accessoires entwerfen. Dafür muss man kein Profi sein. Wenn ihr noch mehr DIY-Ideen haben wollt, schaut einfach hier vorbei und am Ende der Aritkels findest du noch die Top 14 DIY Schmuck & Accessoires Videos!

+ New influencer management tool

+ Do you know?

+

Redaktionelles Foto: (c) JohanJK – fotolia.com

Schleifen – Eine tolle Verzierung für Haarschmuck, Schuhe, Gürtel und viele mehr

Schleifen sind sehr einfach zu machen. Schleifen kann man als Haarschmuck verwenden oder damit andere Accessoires verzieren, von Haarspangen, Armbändern, Gürteln bis hin zu Ballerinas. Für Schleifen kann man verschiedene Materialien verwenden, vor allen Dingen Stoffreste und Überbleibsel von anderen Bastelarbeiten.

Man nimmt zwei Stücke des Stoffes, den man verwenden möchte, einen dicken und einen dünnen Streifen. Der dickere Streifen wird nun auf beiden Seiten gefaltet und mit der Heißklebepistole zusammengeklebt. Dadurch entsteht eine Art Schlaufe. Sobald der Kleber getrocknet ist, kann man die Schlaufe in der Mitte zusammendrücken, die typische Schleifenoptik kommt zum Vorschein. Mit Hilfe von ein bisschen mehr Kleber aus der Pistole wird der kleine Stoffstreifen um die Mitte gewickelt, um die Schleife zu schließen, überstehender Stoff wird abgeschnitten. Die eigentliche Schleife ist damit fertig. Diese können wir nun mit erneuter Hilfe der Heißklebepistole (ein sehr wichtiges Werkzeug für die Modemacherin daheim), auf einer Haarspange oder auf Schuhen anbringen. Mit Schleifen kann man auch Handtaschen und Gürtel verzieren, verschiedene Stoffe und Bänder laden zum kreativen Ausprobieren ein.

Echten Diamantenschmuck selber zusammenstellen

Da staunen jetzt viele erstmal. Wie soll man als Laie Diamantenschmuck machen? Das ist relativ einfach: Auf 77 Diamonds kann man sich seinen Diamantenschmuck selbst konfigurieren. Die Internetseite ist so programmiert, dass jedermann anhand vielfältiger Optionen Ringe, Ketten, Ohrringe und so weiter individuell gestaltet – mit echten Diamanten. So kann man auch Verlobungs- und Eheringe entwerfen, die genau die richtige Größe, Breite und Durchmesser haben. Zudem kann man zwischen verschiedenen Modellen wählen (ob klassisch, Vintage oder modern) und die Art des Schliffes bestimmen (Brillant, Prinzess, Smaragd, Oval, Tropfen und viele mehr). Das Ergebnis ist hochwertiger, individuell erstellter Diamantenschmuck.

DIY – Armbänder sind nicht nur etwas für kleine Mädchen

Auch große Mädchen haben Spaß am Basteln von Armbändern, und diese werden mit der richtigen Technik und den entsprechenden Materialien richtig schön. Armbänder eignen sich auch gerade als Geschenke gut. Eine tolle Idee ist das Basteln von Armbändern zum Junggesellinnenabschied, um diesen besonderen Tag für alle Beteiligten noch unvergesslicher zu machen. Hierzu braucht ihr Buchstabenperlen, Kunstperlen, Swarovski-Kristalle, elastische Nylonschnur, Satinband (am Besten weiß oder cremefarben) und eine Perlnadel zum Auffädeln.

Zunächst muss man sich überlegen, was auf dem Armband stehen soll. Zum Beispiel der Name der Braut und die Jahreszahl, oder die Initialen „JGA“ und das Jahr, oder direkt die Namen von Braut und Bräutigam oder deren Initialen. Und dann geht es los: Die Nylonschnur wird durch die Nadel gefädelt und Perlen, Buchstaben und Glitzersteinchen der gewünschten Reihenfolge nach aufgezogen. Am besten hält man das Armband farblich in zarten weiß, beige oder rosa Tönen, um optisch auf die Hochzeit einzustimmen. Sobald das aufgezogene Armband eine Länge von in etwa 18 cm erreicht hat, knotet man die Nylonschnur mehrmals zusammen und verdeckt den Knoten mit einer Perle. Zum Abschluss wird das Armband mit einer Satin-Schleife zwischen zwei Perlen verziert.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, im Internet kann man sich von unzähligen Vorschlägen inspirieren lassen, um Armbänder zu bestimmten Anlässen oder einfach als Modeschmuck herzustellen.

+ New influencer management tool

+ Do you know?

+

Ohrringe kann wirklich jeder selber herstellen – Anhänger im Boho-Look

Eine ganz einfache Art, Ohrringe selbst zu entwerfen, ist die Gestaltung von Anhängern. Hier kann man mit ein bisschen Kreativität auf ungewöhnliche Materialien zurückgreifen, wie zum Beispiel Haarnadeln. Für Ohrringe im Boho-Look benötigen wir 19 Haarnadeln, ein Stück Pappe, Nagellack in verschiedenen Farben, einen Pinsel, Schmuckdraht, einen Bleistift, eine Zange und 2 Ohrhaken. Zu aller Erst werden die Haarnadeln in zwei Teilen nebeneinander auf die Pappe geschoben. Nun wird mit dem Bleistift ein Muster aufgemalt, zum Beispiel drei Pfeile. Dieses Muster wird mit Nagellack ausgemalt, anschließend lässt man die Haarnadeln trocknen. Der Rest ist ein Kinderspiel: Die fertig lackierten Haarnadeln werden auch ein Stück Schmuckdraht gezogen, welches zu einem Dreieck gebogen wird. Dieses kommt an die Ohrstecker und schon haben wir tolle ausgefallene Ohrringe im Boho-Look selber gemacht.

Top 14 DIY! Schmuck & Accessoires auf Youtube

DIY Schmuck: Gliederkette / Gliederarmband mit Bändchen

Nilam zeigt wie du ganz einfach selbst Schmuck gestalten kannst!

I-Love Armband aus Draht – DIY das wirklich schnell geht!

Statement Schmuck! Immer beliebt und so einfach selbst gemacht.

DIY: Emoji Accessories: Einhörner und Smilies

Makoccino zeigt hier wirklich bunte DIY – so wie Emojis eben sind.

+ New influencer management tool

+ Do you know?

+

Schmuckkästchen aufwerten! Die Box für alles

Hier hat HappyandfitDIY viele tolle Videos. Unter anderem für das wichtigste Accessoire, die Schmuckkiste selbst!

Schulsachen aufpeppen! Für alle Schülerinnen ♥

Typisch Susi hat im Video gleich ein paar Organizer gesammelt!

Auch für Notizbücher und Terminplaner gibt es tolle Videos wie dieses von Nika:

Süße Accessoires selber machen! Katzen Ringe und mehr

Yumi King mag es süß, deshalb hat sie hier direkt 4 DIYs zusammengestellt für Ohrringe, Socken und Ringe!

Schmuck aus Büchern – DIY von The Loony Life

Ein langes Video zum Thema Bücher als Accessoire – das geht?

+ New influencer management tool

+ Do you know?

+

Schmuck aus dem Baumarkt! DIY zum sparen

Kein Blogger, das Sat1 Frühstücksfernsehn schaut sich DIY Schmuck aus dem Baumarkt an. Das geht?!

Knuckle Rings! Der Trend aus den USA: Ringe für die Fingerkuppe

Laura Elisa stellt hier den Ternd vor!

Einfache & günstige DIY Accessoires

Den Schluss mach Katy mit ihrem einfachen Tutorial für direkt vier Accessoires. Einfach selbst machen!

+ Sponsored

+

+ New influencer management tool

+ Do you know?

+

Stephan

Mode, Trends und Highlights aus der Medienwelt. Ich nehme euch mit hinter die Kulissen von Fashion und Werbung. Egal ob bei GNTM oder der Fashion Week New York, wir sind für euch dabei!

Fashion, trends and highlights from the media world. I take you behind the scenes of fashion and advertising. Whether at GNTM or Fashion Week New York, we are here for you!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar